home separator

Mai 2011: Implantatsicherheit bei endogap


Qualität steht an erster Stelle


Derzeit ist in einer Reihe von Pressemeldungen von angeblich fehlerhaften Hüft-Implantaten zu lesen. Firmen wie z.B. DePuy, Zimmer und Aesculap, die zu den marktführenden Unternehmen im Bereich Gelenkersatz gehören, werden stark kritisiert. Dahinter steht, dass bestimmte Implantate dieser Firmen vom Markt genommen wurden, weil bei Patienten, die diese Implantate erhalten hatten, häufiger und frühzeitiger als bei anderen Prothesen Probleme aufgetaucht waren.

Die Belastungen, denen endoprothetische Implantate ausgesetzt sind, sind erheblich. Daher werden die künstlichen Gelenke vor der Verwendung beim Menschen ausgiebig getestet. Dazu sind aufwendige Verfahren entwickelt worden, die in der Regel sicherstellen können, dass die Implantate später reibungslos funktionieren. Dies war auch bei den oben erwähnten Firmen und Implantaten der Fall. Die vorliegende Problematik zeigt aber wiederum, dass eben nicht alles testbar und vorhersehbar ist, wenn die Natur ihre Dauerbelastung ins Spiel bringt.

Der künstliche Ersatz der Hüfte ist und bleibt ein äußerst erfolgreiches Verfahren, das vielen Millionen Menschen Erleichterung bringt und sie wieder mobil macht. Alleine in Deutschland werden über 200.000 neue Hüften pro Jahr eingesetzt, fast allen Patienten geht es nach dem Eingriff sehr schnell wieder gut und sie haben viele Jahre ein beschwerdefreies Leben vor sich. Die endogap Klinik für Gelenkersatz wählt ihre Partner und Implantate sorgfältig aus.

Wir kooperieren nur mit marktführenden Unternehmen, die über lange Jahre ihr kompromissloses Qualitäts- und Sicherheitsbewußtsein bewiesen haben und setzen Bewährtes ein, ohne dass wir den Fortschritt aus den Augen verlieren. Gerade diese Kombination aus Tradition, Evolution und Innovation wird von unseren Patienten seit über 40 Jahren geschätzt und wir werden dieser Strategie daher auch weiterhin treu bleiben. In unserer Klinik werden jedes Jahr über 1300 Hüftendoprothesen eingesetzt. Damit gehören wir zu den größten Spezialkliniken für Gelenkersatz in Deutschland.

Die ASR Metall-Metall Implantate der Firma DePuy, die derzeit durch die Presse gehen, sind in unserer Klinik insgesamt 8mal eingesetzt worden. Jeder dieser Patienten wurde von uns persönlich und umgehend über die aktuelle Entwicklung informiert und nachuntersucht. Wechseloperationen stehen zurzeit bei keinem der Betroffenen an.

Die geschilderte Problematik sollte Anlass dazu geben, noch intensiver an der Qualität der Implantate, die so viele Jahre klaglos im Menschen funktionieren müssen, zu arbeiten. Dieser Maxime fühlen auch wir uns weiterhin verpflichtet.

Sollten Sie Fragen zu diesem oder anderen Themen rund um die Endoprothetik haben, erreichen Sie uns telefonisch unter 08821 77-1245 oder über eine E-mail.